VD4HD

Ventilsitzdrehmaschine für Sitzdurchmesser 60 - 250mm

Technische Daten:

 
Arbeitsbereich:  
   Ventilsitzdurchmesser 60 - 250mm
   Ventilsitzwinkel 19,5° - 45°
Vorschubbewegungen:  
   Drehzahl  100 - 250 U/min
   Planvorschub 0,05mm/U
Elektrische Ausrüstung:  
   Eingangsspannung Netzgerät 100-300 VAC
   Wechselstrom 50/60 Hz
   Leistungsaufnahme 0,5kW
   Betriebsspannung max. 50VDC
Abmessungen:  
   Länge 485mm
   Breite 175mm
   Höhe 210mm
Gewicht:  
   Nettogewicht ca. 18kg
  Änderungen vorbehalten

EINSATZBEREICH

Die HUNGER VD4HD ist eine vielseitig einsetzbare
Maschine mit modularen Komponenten zum

  • Ausdrehen von Ventilsitzen,
  • Plandrehen von Dichtflächen an Zylinderköpfen,
    Laufbuchsen und Motorblöcken und
  • Aufbohren von Sitzringbohrungen von großen Diesel- und Gasmotoren.

Merkmale:

Für einen gleichmäßigen Antrieb des Ausdrehkopfes sorgen zwei Elektromotoren.

Der Ausdrehkopf ist auswechselbar, so dass der vorgeschriebene Sitzwinkel durch entsprechende Wahl des Ausdrehkopfes genau eingehalten werden kann.
Rundheit, Konzentrizität, Sitzwinkel und Oberflächengüte des ausgedrehten Ventilsitzes entsprechen den Vorgaben der Motorenhersteller.
Mit einem als Zubehör lieferbaren Plandrehkopf kann die Maschine als Plandrehmaschine VD4HD-RC eingesetzt werden.
Mit einem als Zubehör lieferbaren Konusdrehkopf kann die Maschine als Konusdrehmaschine VD4HD/-30° zum Instandsetzen der Konusfläche am Ventilkäfig eingesetzt werden.
Mit einem als Zubehör lieferbaren Bohrgetriebekopf kann die Maschine als Ausdrehmaschine VD4HD-ADM zum Ausdrehen von Ventilsitzbohrungen für den Einbau von Übermaßsitzringen verwendet werden.

Handhabung:

Zunächst Piloten mit montiertem Stützkreuz in die Ventilführung einspannen.
Maschine auf den Piloten stecken und den Drehmeißel vor die Innenkante des Ventilsitzes positionieren.
Schnitttiefe mit der fein unterteilten Zustellskala einstellen.
Ausdrehen erfolgt automatisch.
Auf Knopfdruck wird der Ventilsitz von innen nach außen unter dem vorgegebenen Sitzwinkel ausgedreht.

Falls bereits ein Vorgängermodel VD4E zur Verfügung steht, können Vorschubgetriebe, Ausdrehköpfe, Piloten und Stützkreuze auch in Verbindung mit dem leistungsstärkeren VD4HD Antrieb eingesetzt werden.

zum Anfang
OK